Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft für hybride Bildgebung (ID AG Hybride BG) der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN) und der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) wurde mit dem Ziel gegründet, die Etablierung der hybriden Bildgebung (PET/MRT und PET/CT) in der klinischen Diagnostik sowie in den einschlägigen Leitlinien zu befördern.

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit steht die Entwicklung prospektiver multizentrischer Studienkonzepte, die eine Standardisierung von Untersuchungen sowie eine valide statistische Analyse ermöglichen. Als eine gemeinsame Plattform für Nuklearmediziner und Radiologen bietet die ID AG Hybride BG zudem die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur interdisziplinären Vernetzung. Interessierte Kolleginnen und Kollegen, die Mitglied der DGN oder DRG sind, können kostenfrei eine Mitgliedschaft beantragen.

Aktuelles

Fortbildungsveranstaltung

2. Essener PET/MRT Symposium „Two worlds – one vision“

Das eintägige Symposium am 10.02.2018 bringt nationale und internationale Experten auf dem Gebiet der PET/MRT nach Essen, um gemeinsam über neueste wissenschaftliche und klinische Anwendungen der PET/MRT zu diskutieren. mehr

INTERVIEW

Hybridbildgebung: "Hier gilt wirklich 1+1=3"

Sie wollen die Kompetenz und Innovationskraft zweier Fachdisziplinen vereinen: Dr. Lale Umutlu und Prof. Dr. Ken Herrmann sind die Vorstandsvorsitzenden der neugegründeten Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft für Hybride Bi... mehr

PRESSEMITTEILUNG

Für mehr hybride Wege in der bildgebenden Hochpräzisionsdiagnostik

Die DGN und die DRG wollen künftig gemeinsam die hybride Bildgebung (PET/MRT, PET/CT, SPECT/CT) als einen wichtigen Eckpfeiler in der klinischen Diagnostik weiter voranbringen. mehr

Mitglied werden

Sie möchten eine Mitgliedschaft in der ID AG Hybride BG beantragen. Hier finden Sie das Antragsformular. mehr